Massage Viersen Mönchengladbach

Jahrgang 1967

verheiratet und Mutter von 4 Kindern

1989 Examen als Krankenschwester nach Ausbildung in somatischer Klinik

Einsätze in diversen Bereichen in somatischen und psychiatrischen Einrichtungen

Fortbildung in Betreuung Demenzkranker (integrative Validation)

 

Shiatsu-Ausbildung am ISOM

Fortbildungen bei Barbara Murakami , Wolf Rainer Siebert , Yoshi Ikeda (J), Frans Copers (B) und Carola Beresford-Cooke (UK)

Kennengelernt habe ich Shiatsu als begleitende und unterstützende Maßnahme während meiner Schwangerschaften. Damals war ich in der Position der Empfangenden und habe vor allem die entspannende und langanhaltend ausgleichende Wirkung geschätzt. Die ganze Bandbreite und Tiefe des Shiatsu habe ich erst während meiner Ausbildung zur Shiatsupraktikerin erfahren, und meine Begeisterung für Shiatsu wuchs mit fortschreitendem Ausbildungsstand.

Als Gebende schätze ich den unmittelbaren Kontakt zum Klienten und seiner Energie und empfinde es als Ehre, Anderen in der Behandlung so nahe kommen zu dürfen. Entsprechend respektvoll und achtsam gestalte ich die Behandlungen und deren äußeren Rahmen.

Mein Shiatsu-Angebot richtet sich besonders an pflegerisch Tätige im stationären oder häuslichen Bereich. Sie sind einer besonderen psychischen und körperlichen Belastung ausgesetzt. Auf beiden Ebenen kann Shiatsu unterstützend und stabilisierend wirken.

Ebenfalls am Herzen liegen mir die „Betreuten" in Krankenhäusern, Altenheimen, Hospizen und zuhause. Shiatsu bietet ihnen ein Gefühl von Geborgenheit und Angenommen Sein. Es unterstützt Heilungsprozesse und hilft, die jeweilige Situation anzunehmen und mit ihr umzugehen ohne den Boden unter den Füßen und den Kontakt zu sich selbst zu verlieren.